• Mehr zu

Anfahrt

Karte vergrößern
Elevator_Lueneburg_Text

Aktuelles

„Elevator Lüneburg“ nimmt Fahrt auf

Unmittelbar nach Bewilligung des „Elevator – Lüneburg“ als Startup-Zentrum zum Themenschwerpunkt Medien /IT wurde mit dem Aufbau einer Organisationsstruktur begonnen. Für die Arbeit im Projekt nutzt die WLG, als Projektträger, ihre vorhandene Personalressourcen im Geschäftsbereich „Gründungsmanagement“. Zusätzlich erfolgte die Berufung eines Projektbeirats. Er ist Bestandteil des  Entscheidungsverfahrens zur Aufnahmen von Startups  in das Betreuungsprogramm. Nach einem Auswahlverfahren wurden im April 2018 die ersten drei Startups in den „Elevator Lüneburg“ aufgenommen. Nach Erfassung des Status Quo wird aktuell an einem Arbeitsplan für die nächsten sechs Monate erarbeitet. Er soll die Frühphase von wachstumsorientierten Gründungen intensiv unterstützen.

Die Platon Beverages UG aus Lüneburg, mit den Gründern Patrick Zimmerman und Felix Körner, ist eines dieser Unternehmen. Hier wird es insbesondere um die Entwicklung eines Marketingkonzeptes gehen, dass die Zielgruppe für eine neu entwickelte Kaffeelimonade direkt anspricht www.madmonk.coffee . Dazu sollen insbesondere innovative Social Media Tools in Kombination mit Influencern genutzt werden. Das Konzept wurde Investoren anlässlich des BANSON-Matchingabends am 18.04.2018 im Museum Lüneburg erstmals vorgestellt. Das Feedback wird für die weitere Entwicklung des Konzeptes sehr hilfreich sein.

Ebenfalls im Programm ist die Jippie.Media GmbH aus Wietze. Geschäftsführende Gesellschafterin des Unternehmens ist Frau Angela Linders. Sie hat das multimediale Kinderwebportal  „Das Leben ist Jippie“, http://www.jippie.life/start.html , entwickelt. Hierüber wird Kindern im Alter von sieben bis dreizehn Jahren spielerisch, unterhaltsam und interaktiv die globale Welt näher gebracht und sie können sich als Hüter des Natur- und Kulturerbes der Menschheit erproben. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat für die multimediale Plattform im Jahr 2018 die Schirmherrschaft übernommen, da damit die Ziele des UNESCO-Programms „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ und „Global Citizenship“ unterstützt werden. In den nächsten sechs Monaten wird es nun um die Entwicklung eines Geschäftsmodells gehen, dass die Weiterentwicklung der Inhalte ermöglicht.

Die Fox Health Systems GmbH kommt aus Jameln. Der Geschäftsführer Robin Fox hat, zusammen mit Technik- und Gesundheitsexperten, ein mobiles Kraftmesssystem entwickelt. Eine webbasierte Darstellung von Leistungswerten und Entwicklungsverläufen bietet zahlreiche Auswertemöglichkeiten der Messergebnisse www.fox-health-systems.de . Sie liefern die Basis für eine systematische Trainings- und Belastungssteuerung sowohl im therapeutischen Bereich, zum Beispiel nach Operationen, als auch für Anwendungen in Fitnesseinrichtungen und im Sport. Parallel zu erforderlichen technischen Prüfungen zur Gerätezulassung soll die Markteinführung vorbereitet werden.

Der „Elevator Lüneburg“ ist eines von insgesamt acht regionalen Start-up-Zentren in Niedersachsen. Der Aufbau wird vom Land Niedersachen in den nächsten zwei Jahren (2018 und 2019) finanziell unterstützt. Die Entwicklungskonzepte beruhen auf den spezifischen Stärken der Regionen und binden eine Vielzahl von regionalen Akteuren ein. Sie  stehen den Start-ups zur Seite und verschaffen ihnen Zugang zu den regionalen und branchenspezifischen Netzwerken. Dabei werden zusätzliche private Mittel, zum Beispiel über den Kontakt zum Business Angel Netzwerk BANSON e.V.,  in Aussicht gestellt.