Wirtschaftsnews
Lüneburg
Nr. 1 / 2018

Wirtschaftsförderungs-GmbH
für Stadt und Landkreis Lüneburg
28.02.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,
 

die Zukunftsperspektive vieler Beschäftigter hängt davon ab, wie schnell sich die Veränderungen in einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt auch in den Aus- und Weiterbildungsangeboten von Schulen, Berufs- und Hochschulen niederschlagen. Geschätzt wird, dass es in sechs Jahren etwa 1,5 Millionen Arbeitsplätze in der bisherigen Form nicht mehr geben wird, gleichzeitig entstehen aber genauso viele Arbeitsplätze mit neuen Tätigkeitsmerkmalen. Von dieser Entwicklung sind sowohl Fertigungs- als auch Dienstleistungsberufe betroffen.

Es ist daher eine gute Idee unter dem Titel „Allianz Medienkompetenz Lüneburg“ zusammen mit Ausbildungseinrichtungen und Unternehmen an dem Ziel zu arbeiten, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der Bildungsregion Lüneburg zu verbessern. Sie ist Teil des Projektes „Zukunftsstadt Lüneburg 2030+“, dass in enger Zusammenarbeit zwischen Hansestadt Lüneburg und Leuphana Universität Lüneburg entwickelt wird.

Wir bringen das Projekt „IT macht Schule“ des Vereins Technologie-Centren Niedersachsen e.V. in diese Zusammenarbeit ein. Es unterstützt kleine und mittlere IT-Unternehmen bei der Durchführung von mehrtägigen Schülerpraktika zur Kompetenzerprobung in Vorbereitung der Entscheidung für Ausbildungsberufe wie z.B. Fachinformatiker/in. Erste Ergebnisse der Projektarbeit wurden auf der, am vergangenen Wochenende, beendeten Bildungsmesse didacta vorgestellt.

Herzliche Grüße
 
Ihr
Jürgen Enkelmann
Geschäftsführer

Produktion+: Werner Hübner zeigt Lean Production

Die Werner Hübner GmbH hat das WLG-Angebot Produktion+ für die Einführung von Lean Production Methoden in der Metallbearbeitung und insbesondere in der Qualitätssicherung genutzt, und spart damit 50.000 EUR pro Jahr ein. Am 07. Februar bot das Unternehmen Interessierten Einblick in den Produktionsbereich, in die optimierten Abläufe und in die angewendete Methodik.

Mehr lesen

Smart Factory: Laserprojektion für die flexible Composite-Fertigung 4.0

Laserprojektionssysteme sind Schlüsselkomponenten in der manuellen Composite-Fertigung, um die Prozesseffizienz und Prozesssicherheit zu erhöhen. Im Sinne von Industrie 4.0 können sie zudem flexible und wandlungsfähige Fertigungskonzepte effektiv unterstützen. Das Zusammenspiel eines Kamerasystems mit den CAD-PRO Laserprojektoren und der Steuerungssoftware PRO-SOFT in einer Fertigungszelle einer Smart Factory demonstriert LAP auf der JEC World 2018, vom 6. bis 8. März in Paris.

Mehr lesen

Fachkräfte: IT macht Schule

Das Projekt „IT macht Schule“ versteht sich vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels als eine wegweisende Maßnahme, um insbesondere kleinen und mittleren IT-Unternehmen die Durchführung von Schülerpraktika zu erleichtern und zugleich den Schüler/innen ein inhaltlich sinnvolles und orientierunggebendes Praktikum zu ermöglichen. Das Projekt zielt inhaltlich auf IT-Ausbildungsgänge, um Schüler/innen der gymnasialen Oberstufe schon früh einen Einblick in die IT-Branche und in Ausbildungsgänge als interessante Alternative zum Studium zu geben.

Mehr lesen

Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen

Mit dem "Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen" prämiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie innovative Unternehmens-gründungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Bis zum 3. April 2018, 18.00 Uhr, können sich Gründerinnen und Gründer für die Phase 1 der Runde 1/2018 registrieren und ihre Ideenskizze für eine Gründung hochladen. Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten im Mai ein Feedback und werden zur Phase 2 eingeladen.

Mehr lesen

Neue Unternehmen im e.novum

Die LüneHanse Vertriebs GmbH bietet An- und Verkauf von gebrauchten Werkzeugmaschinen weltweit. Geschäftsführer Jürgen Nique Romero unterzieht den Maschinen eine fachmännische Überprüfung. Nach dem Qualitätstest organisiert das Unternehmen auf Kundenwunsch auch Demontage, Verladung, Sicherung und Transport. Außerdem werden individuelle Finanzierungslösungen in Zusammenarbeit mit einem Leasingpartner angeboten.

Zum Unternehmen

ARPAH für regionale Arbeitgeber

Mit dem Projekt ARPAH (Ausbau des regionalen Personaltransfers aus Hochschulen) will die Leuphana Universität Lüneburg regionale klein- und mittelständische Unternehmen bei der Rekrutierung von akademischen Fachkräften unterstützen. Arbeitgeber haben im Rahmen einer Abendveranstaltung die Möglichkeit, sich vor Studierenden zu präsentieren. Die Organisation und das Marketing des Forums übernimmt der Career Service in Absprache mit jedem Unternehmen. Interessierte Arbeitgeber können sich direkt an Frau Godau vom Career Service wenden.

E-Mail

Flüchtlinge: Ratgeber zur Einstellung

Die Broschüre mit den Titeln "Flüchtlinge einstellen - Tipps von Unternehmern für Unternehmer" ist das Ergebnis einer Arbeitsgruppe "Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt" des Thünen Instituts, mit dem Ziel, durch eine deutschlandweite Befragung von Unternehmen und dort angestellten Geflüchteten herauszufinden, wie ein Beschäftigungseinstieg gelingen kann.

Mehr lesen

Veranstaltungen

05.03.2018 – Wifo Treffpunkt

Drei junge Lüneburger Firmen stellen sich mit Ihren Produkt- und Geschäftsideen vor. Diesmal findet es bei dem Gründungsunternehmen Salzlösung Live Escape Game statt. Ziel ist ein reger Austausch zwischen Existenzgründern, Institutionen und Unternehmern aus der Region Lüneburg.

Anmeldung

13.03.2018 - Gründungskompass Lüneburg

In vier Vorträgen erhalten Existenzgründer aller Branchen einen ersten Überblick, wie eine Gründung umfassend geplant wird und was dabei zu beachten ist. Themenbezogene Fachexperten des Gründungsnetzwerkes Region Lüneburg informieren über Businesspläne, Rechtsrahmen, Steuern und Marketing. Basis II findet am 10. April 2018 statt.

Anmeldung

13.03.2018 - Nachhaltigkeitsmanagement - Tools für KMU

Das Projekt „Nachhaltigkeitsinnovationen im regionalen Mittelstand“ (NIREM) veranstaltet in der Leuphana Universität einen Workshop für KMU, um die Anwendung und den Nutzen von innovativen Tools für das Nachhaltigkeitsmanagement gemeinsam zu reflektieren. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Projektkoordinatorin Ursula Weber.

Anmeldung

13.- 14.03.2018 - Werkstatt zur Antragstellung im KMU-Instrument

Das Enterprise Europe Network veranstaltet gemeinsam mit der Nationalen Kontaktstelle für kleine und mittlere Unternehmen in Hamburg eine Werkstatt zur Antragstellung im KMU-Instrument von Horizont 2020. Das Seminar deckt schwerpunktmäßig Tipps zur Antragstellung – Aufbau und Inhalt des Antrags (anhand der Evaluierungskriterien und des Templates der Europäischen Kommission) ab. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

15.03.2018 - APITsLab in Lüneburg

"Mit Virtual-Reality zu besserer Planung" heißt die Veranstaltung im Museum Lüneburg. Es geht darum, welche sinnvollen Anwendungen von Virtual Reality sich in der Architektur und Raumplanung sowie im Bereich Healthcare und Schulung abzeichnen. Die Veranstaltung lädt nicht nur zur Diskussion, sondern auch zum Ausprobieren und Netzwerken ein. Die Inhalte der Veranstaltung wurden in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Lüneburg (WLG) und dem Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg konzipiert. Eine weitere Veranstaltung zum Thema Kultur- und Tourismusmarketing findet am 26.04.2018 in der Leuphana Universität.

Programm und Anmeldung

27.03.2018 - Nachhaltigkeit in der Lieferkette umsetzen

Die Umstellung auf zertifizierte, nachhaltig produzierte Rohstoffe stellt besondere Anforderungen an Unternehmen. Die Veranstaltung in Lübeck informiert vor allem Unternehmer*innen über Nachhaltigkeit in der Lieferkette und Wege, diese in die betriebliche Praxis zu bringen. Am Beispiel Kakao werden Verfügbarkeiten, Trends und Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen identifiziert und diskutiert.

Weitere Infos und Anmeldung

Schulungen 2018: Mit uns digital!

Die Schulungen des Kompetenzzentrums Hannover zeigen Möglichkeiten der Digitalisierung auf. Ein Kernelement ist die in der Generalfabrik abgebildete Prozesskette. Im Rahmen von Planspielen können Schulungsteilnehmer praxistaugliche Technologien und Lösungen ausprobieren und deren Nutzen „begreifen“. Themenbereiche sind u.a.: Fertigung, Montage, Logistik, Qualitätssicherung, Mensch-Maschine-Schnittstellen und Datensicherheit.

Mehr lesen

Impressum

Inhaltlich verantwortlich:
Jürgen Enkelmann
Telefon +49 41 31 - 20 82 - 0
Telefax +49 41 31 - 20 82 - 10
Herausgeber:
Wirtschaftsförderungs-GmbH
für Stadt und Landkreis Lüneburg
Stadtkoppel 12, 21337 Lüneburg
Amtsgericht Lüneburg
HRB 1338
info@wirtschaft.lueneburg.de
www.wirtschaft-lueneburg.de

 
Möchten Sie sich für den Newsletter an- oder abmelden, dann senden Sie eine Nachricht an: staigis@wirtschaft.lueneburg.de