• Mehr zu

Aktuelles

Gewerbegebiet Radbruch - eine Erfolgsgeschichte

"Das Gewerbegebiet ‚Achter de Bahn‘ ist bis auf wenige Restflächen bereits vermarktet“, sagt Rolf Semrok, Bürgermeister der Gemeinde Radbruch. Er blickt damit auf eine positive Entwicklung der letzten zwei Jahre, seit Ausweisung der gewerblichen Flächen, zurück. Die Erfolgsgeschichte spiegelt die positive Entwicklung der regionalen Wirtschaft wider. Während sich zu Beginn vor allem Betriebe aus der Region Flächen sicherten, waren in den letzten Monaten immer häufiger Anfragen aus der Metropolregion Hamburg zu verzeichnen. „Die Wirtschaftsförderung hat uns bei der Vermarktung über deren Vertriebskanäle tatkräftig unterstützt“ berichtet Rolf Semrok. Die Bauaktivitäten sind unübersehbar. In den nächsten Jahren werden auf alle Grundstücken entsprechenden Betriebsstätten errichtet sein. Die Gemeinde Radbruch freut sich über die lokalen Arbeitsplätze und zusätzliche Gewerbesteuereinnahmen. Diese sind unerlässlich für das weitere Wachstum des Ortes.