Anschrift:
Stadtkoppel 12
21337 Lüneburg
In Maps öffnen

Standort - 
Wirtschaftsförderung Lüneburg in der Metropolregion Hamburg

 

Hier erfahren Sie mehr über den Wirkungskreis der Wirtschaftsförderungs-GmbH für Stadt und Landkreis Lüneburg. 

Wie unsere Firmenbezeichnung schon sagt, arbeiten wir regional und überregional und auch über den Landkreis Lüneburg hinaus haben wir ein aktives Netzwerk und Kooperationspartner.

Die Metropolregion Hamburg

Die Region Lüneburg ist auf Wachstumskurs. Dank bester Infrastruktur, qualifizierter Fachkräfte und innovationsfreudiger Unternehmen ist es einer der dynamischsten Wirtschaftsstandorte in der Metropolregion Hamburg

Der Landkreis Lüneburg ist Teil der Metropolregion Hamburg. Sie umfasst 19 weitere (Land)Kreise und kreisfreie Städte in vier Bundesländern. Die Zusammenarbeit unter diesem Dach bietet insbesondere den Vorteil, dass sich die Partner mit Innovationen ergänzen und im Netzwerk austauschen und bereichern können.  

Die Metropolregion Hamburg steht im Wettbewerb um begehrte und knapper werdende Arbeits- und Fachkräfte gut da. Durch die hohe Lebensqualität wächst die Bevölkerung stetig. Bis zum Jahr 2030 ist für die Region Lüneburg ein Bevölkerungswachstum  von + 3,1 Prozent prognostiziert. Die rund 183.000 Einwohner (Stand: 31.12.2019) schätzen die hohe Lebensqualität und das familienfreundliche Umfeld zwischen Elbe und Lüneburger Heide.

Unternehmen u.a. aus den Bereichen Mechatronik, Beschichtungs- und Oberflächentechnik, Ernährungswirtschaft sowie Informations- und Kommunikationstechnik prägen die regionale Wirtschaftsstruktur.  

Infrastruktur

Der Hafen Lüneburg liegt am Elbe-Seitenkanal und ist direkt an das europäische Binnenwasserstraßennetz angebunden.

Die A39 bindet die Hansestadt Lüneburg an das Netz der Bundesautobahnen (BAB) an.

Die Hansestadt Lüneburg ist ICE-Haltepunkt an der Bahnstrecke Hamburg-Hannover.

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) des Landkreises Lüneburg ist in den Hamburger Verkehrsverbund (HVV) integriert.

Die Region Lüneburg verfügt über eine leistungsfähige Glasfaserinfrastruktur.

Link zum Breitbandatlas Niedersachsen

Clusterprojekte / Netzwerkaktivitäten

In Kooperation mit Unternehmen und Einrichtungen wie z.B. der Süderelbe AG oder dem Verein Technologie-Centren Niedersachsen e.V. (VTN) entwickeln wir Clusterprojekte und Netzwerkaktivitäten insbesondere in den Bereichen Informations-/Kommunikationstechnik, Fachkräftemarketing und der Betreuung von Start-Ups.

 

Fachkräfte / Ausbildung

Das Projekt "IT macht Schule (ITmS)" LK Lüneburg / LK Harburg 

Der Fachkräftemangel in Informatik/IKT-Berufen ist besonders gravierend. Da die Digitalisierung alle Branchen erfasst, wird die IT auch zum strategischen Thema. Die WLG unterstützt daher die Berufsorientierung in diesem Bereich.

Durch eine Partnerschaft mit „IT macht Schule“ können Sie schon heute Fachkräfte von morgen für Ihr Unternehmen begeistern. Für kleinere Unternehmen wird durch ITmS die Chance im Wettbewerb um zukünftige Fachkräfte erhöht.

Die neue Projektphase II knüpft an die geleistete Arbeit in Phase I an und zielt insbesondere darauf ab, das Angebot zur Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit IT-Unternehmen zu verbessern und den Aktionsradius des Projektes insgesamt auch räumlich zu erweitern. Darüber hinaus sollen weiterhin mehr Mädchen und Frauen für IT-Berufe begeistert werden.

Die WLG arbeitet bei der Projektumsetzung in den Landkreisen Lüneburg und Harburg mit der berry2b GmbH und der Zukunftswerkstatt Buchholz zusammen. 

Die berry2b GmbH ist ein Start-Up aus Lüneburg und betreibt eine Plattform, deren Funktionen eine Schulplaner-App mit einem Karrierenetzwerk für Schüler verbindet, über das Unternehmen einfach und direkt ihren Nachwuchs erreichen können. 

Die Zukunftswerkstatt Buchholz wird von der gleichnamigen Stiftung getragen und setzt sich als außerschulischer Lernort dafür ein , Kinder und Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern. 

Dauer und Laufzeit des Projekts: 3 Jahre, vom 01.10.2022 bis 30.09.2025

Projektleiter (WLG): 

Jürgen Enkelmann, Tel.: 04131 2082-0, Mail: enkelmann@wirtschaft.lueneburg.de

 

Technologiezentrum der Handwerkskammer

Im Technologiezentrum der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade in der Hansestadt Lüneburg bekommen Lehrlinge Theorie und Praxis vermittelt, die über die Ausbildung in ihren Betrieben hinausgehen. Außerdem werden verschiedene Kurse zur Weiterbildung angeboten.

Landwirtschaftliches Bildungszentrum Echem (LBZ)

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem (LBZ) der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ermöglicht eine überbetriebliche Ausbildung von Landwirten für Schweine- und Rinderhaltung. Daneben finden im LBZ auch Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für Landwirte statt.

 

Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Lüneburg.Uelzen und 

Überbetriebliche Verbund Frau & Wirtschaft Lüneburg.Uelzen e. V.

Die WLG kooperiert unter anderem mit der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Lüneburg.Uelzen und unterstützt auf diesem Weg Frauen beim beruflichen Wiedereinstieg. Koordinierungsstellen wirken als Bindeglieder zwischen regionaler Wirtschaft, dem Arbeitsmarkt und den im jeweiligen Landkreis lebenden Frauen. Jede der 24 Koordinierungsstellen ist vom Land Niedersachsen gefördert und einem Verbund oder Netzwerk regionaler Unternehmen angeschlossen. 

Im Überbetrieblicher Verbund Frau & Wirtschaft Lüneburg.Uelzen e. V. haben sich private Unternehmen und öffentlicher Einrichtungen zusammengeschlossen um Arbeitgeber bei der Entwicklung einer familienfreundlichen Personalpolitik zu unterstützen und damit ihr Image als attraktiver Arbeitgeber zu stärken.

Forschung und Entwicklung

Die Leuphana Universität in der Hansestadt Lüneburg sowie die Hochschul- und Forschungseinrichtungen in der Metropolregion Hamburg bieten ein attraktives Dienstleistungsumfeld und erleichtern die Gründung und Entwicklung von innovativen Unternehmen.